Patrizier Online: Der Niedergang der Hanse

Spielebetreiber gamigo hat das endgültige Aus für Patrizier Online verkündet. Noch in diesem Jahr sollen die Betaserver vom Netz genommen werden. Das Ende war abzusehen: In den bisherigen Testphasen wurde das browserbasierte Handelsspiel nicht wirklich gut angenommen, zum Release und der englischsprachigen Variante ist es nie gekommen. In den vergangenen Monaten gab es faktisch keine Weiterentwicklung des Onlinespiels mehr. Laut einer Community-Mitteilung könnt ihr euch schon jetzt kein Premium mehr für Patrizier Online kaufen. Die Server selbst werden am 12. Dezember geschlossen. Bis dahin könnt ihr das kostenlos spielbare Onlinegame zur Patrizier-Reihe noch einmal ausprobieren und dem Niedergang der Hanse beiwohnen, bevor gamigo "die Segel endgültig einholt". Dabei begann alles recht vielversprechend: Im Spätsommer 2010 stellte der Hamburger Publisher die Free-2-Play-Variante erstmals vor, im nächsten Frühjahr durften die ersten Alpha-Tester über die Ostsee schippern. Vor gut einem Jahr öffnete gamigo dann die Spielwelt für alle. Zur Erinnerung hier noch einmal der offizielle Trailer zum Open-Beta-Start der Handelssimulation:

Top Online Spiele

River Combat
(142)
World of Tanks 2018
(530)
Tentlan - Azteken
(130)
League of Angels 3
(43)
DrakensangOnline
(369)