UPDATE: Die britischen Kreuzer sind nun im Hafen eingetroffen!

Die britischen Kreuzer des Update 0.9.1 stehen nun für euch bereit und es gibt außerdem eine neue Karte zu erkunden.

World of Warships

Update vom 11.02.2020: Der Forschungsbaum der britischen Kreuzer wurde mit dem jüngsten Update 0.9.1 aufgestockt und ist ab sofort für alle Spieler verfügbar. Mit starken Geschützen, wie Sprenggranaten, Torpedos und einer hohen Überlebensfähigkeit durch ihren robusten Panzer bringen diese Schiffe wieder frischen Wind auf die hohe See.

Zudem wurde das Spiel um eine brandneue Karte erweitert. In den "Nördlichen Gewässern“ könnt ihr nun eure Gefechte der Stufen VIII-X im "Epizentrum“ und "Herrschaft“-Modus angehen und das neue Gebiet mit drei Schlüsselbereichen erkunden.

Update vom 15.01.2020: Nach einer langen Testphase finden die schweren Kreuzer der Briten morgen mit dem Update 0.9.0 offiziell ihren Weg in World of Warships. Vorerst werdet ihr sie aber eben nicht einfach so erforschen können. Für den Anfang gilt es, Direktiven zu erfüllen und "Britische Marken" zu sammeln. Die tauscht ihr in der Waffenkammer gegen Zufallspakete ein und mit Glück zieht ihr aus jenen Lootboxen die neuen Schiffe. Der Forschungsbaum wird erst mit Update 0.9.1 um die schweren britischen Kreuzer erweitert.

Morgen gibt es aber noch mehr. Wargaming hat etwa einige Balancing-Änderungen vorgenommen. Zum Beispiel laden die Hauptgeschütze der Hindenburg künftig etwas schneller nach, während der TP-Vorrat der Flugabwehrlafetten der Kremlin auf die Hälfte reduziert wird. Grafische Verbesserungen sind ebenfalls mit an Bord, es gibt jede Menge Bugfixes. Außerdem dürfen sich Mitglieder eines Clans auf die neue Clangefechtesaison namens "Meer des Glücks" freuen. Die startet jedoch erst am 22. Januar und läuft dann bis zum 9. März. Die Matches werden im 7-gegen-7-Format mit Stufe-X-Schiffen ausgetragen und zu den Belohnungen zählen unter anderem bis zu 11.000 Einheiten Stahl.

Originalmeldung vom 19.12.2019: Wargaming ist noch nicht im Weihnachtsurlaub. Das Team hinter World of Warships arbeitet immer noch fleißig an der Weiterentwicklung des kostenlosen Actionspiels. Heute um 17:30 Uhr startet die erste Runde des öffentlichen Tests für das Update 0.9.0, die bis Montag dauert. Dementsprechend gibt es reichlich Infos zu den neuen Inhalten, auf die ihr euch freuen könnt. Da wäre zum einen das Event "Britische Kreuzer". Überraschung: Es dreht sich um Kreuzer der Briten – wer hätte das gedacht?

Indem ihr die vier Direktiven des Events sowie tägliche Aufträge abschließt und tägliche Lieferungen einsammelt, verdient ihr "Britische Marken". Das ist eine neue temporäre Währung, die ihr in der Waffenkammer in World of Warships gegen Zufallspakete eintauscht. Die enthalten diverse Wertgegenstände, zum Beispiel Tarnmuster, Kohle oder Spezialsignale. Wenn das Update 0.9.0 offiziell erscheint und das "Britische Kreuzer"-Event auf den Live-Servern stattfindet, könnt ihr mit Glück auch neue Schiffe aus den Lootboxen ziehen: die Hawkins (Stufe V), Surrey (Stufe VII) und Albermarle (Stufe VIII), allesamt mit der permanenten Tarnung "Viktorianisches Weiß" ausgestattet. Auf dem Testserver fehlt von diesen Kähnen aber jede Spur.

World of Warships - Albermarle

Die neuen Schiffe der Briten wie die Albermarle werdet ihr auf dem Testserver noch nicht probefahren können.

Update 0.9.0 hat aber nicht nur das Event im Gepäck, sondern liefert auch Änderungen am Modus "Wettrüsten". In dem findet ihr in Zukunft auf den Karten besondere Bereiche in der Mitte und an den Flanken. Erobert ihr sie, erhält euer Team nützliche Boni bis zum Ende einer Partie. Zudem erscheint irgendwann nach Gefechtsbeginn ein Schlüsselbereich in der Kartenmitte, der mit der Zeit immer kleiner wird. Nehmt ihr den ein, erhaltet ihr einen Punktevorteil.

Darüber hinaus wirken die Buffs im "Wettrüsten"-Modus von World of Warships in Version 0.9.0 auch auf Trägerstaffeln und erhöhen etwa die Geschwindigkeit von Flugzeugen, während sie die Wartungszeit der Flieger und die Ladezeit der Verbrauchsmaterialien reduzieren.

Ansonsten enthält die neue Aktualisierung für World of Warships noch einige grafische Verbesserungen. Die Maps "Weg des Kriegers", "Okinawa", "Meer des Glücks", "Der Atlantik" und "Falle" werden an das neue Beleuchtungsmodell und die verbesserte HDR-Technik angepasst. Zudem visualisieren im Hafen unterschiedliche Farben die verschiedenen Panzerungsstärken eines Schiffes.

Quelle: Wargaming

Top Online Spiele

Astro_teaser
(212)
Dragonborn
(230)
River Combat
(1742)
(2814)
Aufstieg der Drachen February 2019
(2943)