World of Tanks Generals Vorschau: Jagdpanzer im Picknickkorb

Bislang konnten wir in den Spielen von Entwickler und Publisher Wargaming nur aktiv auf dem Schlachtfeld eingreifen, sei es als Panzerfahrer in World of Tanks, als Pilot in World of Warplanes oder bald auch als Kapitän in World of Warships. Mit World of Tanks Generals ändert sich das allerdings. Generals bietet uns die Möglichkeit, unsere strategischen Fähigkeiten anders unter Beweis zu stellen - und zwar mit Sammelkarten. Das Besondere dabei ist, dass wir nicht einmal einen PC oder ein anderes elektronisches Gerät benötigen. Wie das genau funktioniert, verraten wir euch jetzt. In World of Tanks Generals übernehmen wir die Kontrolle über einen mächtigen General während des Zweiten Weltkriegs. Allerdings nehmen wir nicht selbst am Kriegsgeschehen teil, sondern schicken unsere Einheiten in Kartenform in die Schlacht. Der Zweite Weltkrieg bildet den Rahmen der Auseinandersetzungen mit anderen Spielern oder computergesteuerten Gegnern. Unter anderem stellen wir echte Schlachten nach oder erobern mit unseren Siegen Punkte auf einer globalen Karte und kämpfen so Seite an Seite mit anderen Spielern.

Direkte Befehlsgewalt in taktischen Kartenschlachten

Das Spielprinzip von World of Tanks Generals ist auf den ersten Blick relativ simpel. Auf einem 6 mal 3 Felder großen Spielfeld platzieren wir unsere Basis, unsere Einheiten und sonstigen Karten. Gespielt wird stets zu zweit und wer es schafft, alle Hitpoints des gegnerischen Hauptquartiers auszulöschen, gewinnt die Runde. Soweit so gut, allerdings gibt es einige Eigenarten zu beachten, die eine solche Kartenschlacht zu einem taktischen Kampferlebnis machen. Zudem ist auch ein gewisses Maß an Glück erforderlich, denn mit einem komplett schlechten Blatt kann auch der beste Skat-Spieler keinen Blumentopf gewinnen.

Ausgehend von unserer Basis, die sich meist auf einem der Eckfelder befindet, ziehen wir nach und nach unsere Karten. Dabei ist zu beachten, dass neue Einheiten zu Beginn nur direkt an der Basis platziert werden können. Sollte also unser Gegner mit seinen Einheiten direkt vor unserem Hauptquartier stehen, müssen wir diese erst vernichten, um neue Panzer und andere Einheiten in die Schlacht schicken zu können. Glücklicherweise stehen uns dazu verschiedene Optionen zur Verfügung. Mit Befehlskarten können wir gegnerischen Einheiten nämlich ohne direkte Attacken durch Panzer oder Soldaten Schaden zufügen. Weiterhin dienen Befehlskarten dazu, eigene Einheiten mit Boosts oder anderen Dingen zu unterstützen. Zum Beispiel können wir mit der passenden Karte einen leichten Panzer mit erheblich mehr Feuerkraft ausrüsten als üblich. Dann sollte ein Feuergefecht gegen einen mittleren Panzer deutlich ausgeglichener sein.

Bekannte Vehikel mit vertrauten Eigenschaften

Wer World of Tanks schon mal gespielt, wird sich mit den Einheiten sofort auskennen. Wir können in den Schlachten fünf verschiedene Panzerarten einsetzen. Dazu zählen leichte, mittlere und schwere Panzer sowie Jagdpanzer und Selbstfahrlafetten. Jeder Panzer hat unterschiedliche Eigenschaften und kann für unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden. Dieses bewährte Prinzip kennen wir bereits aus World of Tanks, allerdings müssen wir nun alle Einheitentypen einsetzen. Bei dem Actiontitel hingegen konnten wir uns auf ein Vehikel konzentrieren.

In World of Tanks Generals verfügen wir über mehrere Einzel- und Mehrspielermodi. Zudem gibt es einen umfangreichen Tutorialmodus, der es auch Einsteigern ermöglicht, einen Zugang zum Spiel zu erhalten. Darüber hinaus können wir auch gegen computergesteuerte Gegner antreten und auf diese Weise vorab für die richtig harten Spieler trainieren. Das wohl ungewöhnlichste Feature findet aber abseits der elektronischen Umgebung statt. Wargaming bietet World of Tanks Generals auch als traditionelles Brettspiel an, mit allem was dazugehört. Der Entwickler hat über 220 echte Spielkarten und ein passendes Spielfeld produzieren lassen. Damit bekommt der Titel eine ganz neue Dimension. Statt nämlich mit einem Tablet oder dem Netbook nach draußen zu gehen, kann das Spiel auch in seiner physischen Form in den Picknickkorb gepackt werden. Einschätzung: World of Tanks Generals ist zwar ein Nischenprodukt, aber dank der einfachen Struktur und den umfangreichen taktischen Möglichkeiten gut geeignet, um nach einer hektischen Partie World of Tanks wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzukommen. Wer aber nicht auf Kartenspiele steht, wird auch mit diesem Titel nicht glücklich. Allerdings ist der Schachzug, echte Karten produzieren zu lassen, bemerkenswert. Ein Produkt wirklich in die Hand zu nehmen, ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil. Und uns hat vor allem die Qualität der Karten sowie des Spielfelds beeindruckt.

Top Online Spiele

Sword of Legends
(5)
Stronghold Kingdoms
(350)
Onlineliga.de_teaser
(188)
WorldofChaos_teaser
(47)
World of Tanks
(4302)