So geht ihr gegen Angreifer und Abtrünnige vor

In Throne: Kingdom at War wird euer Königreich immer wieder von Eindringlingen heimgesucht. Wir erklären euch das System hinter den Angreifern und Abtrünnigen und was ihr bei Angriffen gegen sie beachten solltet.

Throne: Kingdom at War

In Throne: Kingdom at War wird euer Königreich immer wieder von Angreifern und Abtrünnigen attackiert. Solche Affronts lassen wagemutige Lords natürlich nicht einfach so auf sich sitzen, sondern sie ihre Gefolgschaft zu den Waffen rufen. Allerdings unterscheiden sich die Eindringlinge in Sachen Beute teils erheblich voneinander. Als clevere Lords überlegt ihr euch idealerweise vorher, welche der Eindringlinge ihr zuerst angreift.

Verschiedene Stufen und Aufenthaltsorte

Die Stärke der Angreifer und Abtrünnigen zeigt sich in Throne: Kingdom at War in zwei Statistiken. Eine steht für die Gesundheit der Vagabunden und die andere zeigt ihren Verteidigungswert an. Außerdem besitzt jeder Eindringling eine Stufe, die zwischen 1 und 6 liegt. Je höher diese Stufe ist, desto höher fallen auch die beiden übrigen Werte aus. Bevor ihr in die Schlacht zieht, solltet ihr einen Blick darauf werfen, um welche Art von Angreifer es sich handelt. Wird euch keine Stufe angezeigt, steht ihr einem Alpha-Angreifer gegenüber. Diese sind deutlich stärker als jeder Tunichtgut auf Stufe 6 und sind dementsprechend mit Vorsicht zu begegnen.

Wo sich die räuberischen Banden aufhalten, hängt von ihrer Stufe ab. Die Stärksten befinden sich in der Mitte der Karte beim Dunklen Wald. Hier leben die mächtigen Alpha-Angreifer. Von dieser Sorte Gegner befindet sich immer nur einer gleichzeitig auf der Karte. Die schwächeren Halunken halten sich meistens an den Rändern des Königreiches auf.

Die königlichen Verteidiger

Gegen die Herumtreiber könnt ihr nur mit euren Helden vorgehen. Diese müssen aber gut ausgeruht sein, da ein Angriff auf die Eindringlinge im Königreich Ausdauer verbraucht. Je höher die Stufe der Angreifer, desto größer ist der Ausdauerverbrauch. Wie viel Ausdauer einem Helden zur Verfügung steht, hängt von seinem Level ab. Werft vorher im Heldenprofil einen Blick auf euren gewünschten Heerführer. Vielleicht hat sich die Ausdauer noch nicht vollständig regeneriert oder euer Held hat noch freie Ausrüstungsplätze. Einen unvorbereiteten Helden solltet ihr nicht in den Kampf schicken.

Die Konfrontation

Bevor ihr den Angriff startet, dürft ihr die Art des Angriffes wählen: Das sind entweder ein normaler Marsch oder ein schwerer Marsch. Bei einem normalen Marsch landet euer Held einen Treffer. Bei einem schweren Marsch landet euer Held so viele Treffer, bis der Gegner entweder besiegt oder dem Helden die Ausdauer ausgegangen ist. 

Ihr solltet euch auf keine Vorgehensweise versteifen. Am sinnvollsten ist ein Mix aus beiden. Da ihr nach jedem Angriff einen 15-prozentigen Angriffsbonus auf euren nächsten Angriff erhaltet, startet ihr euren Feldzug am besten mit den normalen Attacken. So könnt ihr einen hohen Angriffsbonus aufbauen, um euren Gegner dann mit einem einzigen schweren Angriff zu vernichten. Auf diese Art lauft ihr nicht Gefahr, dass eurem Helden bei einem schweren Marsch die Puste ausgeht.

Die Ausdauer eurer Helden 

Die Ausdauer der Helden ist bei Angriffen ein wichtiges Element, das ihr stets im Auge behalten solltet. Über Studien in eurer Akademie könnt ihr die Ausdauerwerte eurer Helden verbessern. Für Kämpfe gegen besonders hochstufige Gegner empfehlen wir euch, Helden mit hohen Ausdauerwerten einzusetzen. Die Gefahr, dass die Angriffe aus Ausdauermangel abgebrochen werden, ist sonst zu hoch.

Gegenstände für die Schlacht

In Throne: Kingdom at War existiert das sogenannte Heldendoppel, das euch erlaubt, einen eurer Helden zu verdoppeln. Sie teilen sich zwar eine gemeinsame Ausdauerreserve, allerdings habt ihr mit den verdoppelten Helden auch einen erhöhten Angriffsbonus und vor allem eine gesteigerte Angriffskraft. Das Heldendoppel erhaltet ihr als Belohnung für monatliche Quests.

Alternative Lösungswege

Eindringlinge in eurem Königreich müssen nicht zwangsläufig ausgeschaltet werden. Mit Hilfe des Inquisitors könnt ihr sie auch ins Exil schicken. Anders als eure Helden können Inquisitoren auch Apostaten bekämpfen. Grundsätzlich funktioniert dieser Vorgang ähnlich wie die Angriffe. Allerdings unterscheidet sich der Inquisitor in wenigen Dingen von euren Helden: 

  • Statt Ausdauer- hat er Glaubenswerte.

  • Wechselt ihr den Inquisitor, wird der Angriffsbonus zurückgesetzt.

  • Der Inquisitor kann keine Gegenstände mit sich führen.

  • Der Inquisitor kann nicht verdoppelt werden.

Um Inquisitoren zu beschwören, benötigt ihr einen Palast auf Level 12 und den Saal der Gerechtigkeit. Im Saal der Gerechtigkeit unter dem Tab Inquisitoren werden euch all eure einsatzbereiten Glaubenskrieger angezeigt.

Ruhm, Schätze und Reichtum

Als Belohnung für all eure Vorbereitungsarbeit und Mühen erwarten euch Materialien, die ihr zur Herstellung von verschiedenen Gegenständen benötigt. Bei Angriffen gegen Abtrünnige habt ihr die Chance, wertvolle Juwelen zu erbeuten, mit denen ihr die Ausrüstung eurer Helden und Inquisitoren verbessern könnt. Verbesserte Ausrüstungen bringen etliche Boni mit sich. Das macht die Juwelen zu wertvoller Beute und die Alpha-Angreifer zu erstrebenswerten Zielen. 

Bei Attacken auf die normalen Angreifer warten neben herkömmlichen Ressourcen auch Runenfragmente auf euch, die ihr zu Runen weiterverarbeiten könnt. Runen sind wertvolle Gegenstände, die ihr benötigt, um eure legendären Ausrüstungsgegenstände zu erweitern.

Top Online Spiele

Drachenblut 2
(1836)
Star Stable
(3692)
Elvenar
(2810)
Dragonborn
(230)
ArcheAge - "Garten der Götter"
(1281)