So schützt ihr Einheiten und Rohstoffe vor Angreifern

Wenn euch in Tentlan ein zu starker Gegner attackiert, solltet ihr eure Truppen und Rohstoffe in Sicherheit bringen.

Tentlan

Tentlan

Tentlan ist nicht einfach nur ein gemütliches Aufbauspiel. Der Kampf gegen andere Spieler ist ein stetiger Begleiter. Nur was tun, wenn ein Gegner eure Stadt attackiert und ihr um eure Ressourcen sowie Einheiten fürchten müsst? Keine Panik, es gibt Mittel und Wege, glimpflich aus der Sache herauszukommen. Wir wollen sie euch in diesem Artikel vorstellen.

Ein guter Tipp ist es schon mal, nicht zu viele Rohstoffe in eurer Siedlung aufzubewahren, während ihr offline seid. Gerade Einsteiger, die Tentlan noch nicht so lange spielen und ihre Stadt kaum verteidigen können, sollten ihre Ressourcen immer schön in den Bau von Gebäuden, die Forschung oder die Einheitenausbildung investieren. Wenn ihr zu viel spart, seid ihr ein attraktives Ziel für eure Gegner und noch dazu leichte Beute.

Fliehen ist besser als sterben

Sollte es dazu kommen, dass sich feindliche Truppe auf eure Stadt hinzubewegen, könnt ihr eure Einheiten und Rohstoffe (die Truppen lassen sich damit beladen) immer noch in Sicherheit bringen. Im Idealfall habt ihr einen Verbündeten aus eurem Stamm, der deutlich mehr Punkte hat als ihr, in dessen Tambo ihr eure Truppen unterbringen könnt. 

Tentlan - Stadt

Wenn viele Ressourcen in eurer Stadt lagern, wird es andere Spieler geben, die sich nur zu gerne an euren Vorräten bedienen und das mit Gewalt erreichen wollen.

Steht euch diese Option nicht offen, bleibt immer noch eine andere Möglichkeit: Sucht euch auf der Weltkarte von Tentlan einen Spieler mit einer niedrigeren Punktzahl, der inaktiv ist oder schickt eure Truppen in Richtung eines Barbarendorfs der Stufe 1 oder 2! Dabei solltet ihr darauf achten, wie lange eure Einheiten für die Reise benötigen würden. Wenn ihr sie beispielsweise für acht Stunden in Sicherheit bringen müsst, wäre es ratsam, sich ein Dorf auszusuchen, dass vier Stunden entfernt ist, damit ihr mit Hin- und Rückweg auf die acht Stunden kommt.

Habt ihr die Truppen, die ihr wegschicken wollt, ausgewählt und sie mit den Ressourcen beladen, müsst ihr euch entscheiden, ob das Ganze ein Angriff oder eine Spionageoperation werden soll. Für Letzteres braucht ihr in Tentlan logischerweise einen Spion. Es hat aber den Vorteil, dass ihr, sofern ihr eure Einheiten zu einem Barbarendorf schickt, die täglichen Angriffe auf jene Siedlungen nicht verliert. Habt ihr Naguale unter euren Truppen, solltet ihr euch dennoch für einen Angriff entscheiden, damit die nicht verloren gehen.

Tentlan - Barbaren

Normalerweise greift ihr Barbaren an, um euch zu bereichern. Wenn ihr jedoch attackiert werdet, stellen deren Dörfer eine Möglichkeit dar, eure Truppen vor dem Tod zu bewahren.

Geld rettet Leben

Wer sich nicht davor scheut, Geld in Tentlan zu investieren, kann das Risiko, bei feindlichen Angriffen Truppen zu verlieren, komplett ausmerzen. Mit dem kostenpflichtigen Friedensmodus, der auf Stundenbasis funktioniert, werden eure Einheiten nicht kämpfen und nach einer Attacke gerettet, Ressourcen können jedoch von eurem Feind geplündert werden. Alternativ gibt es in dem Strategiespiel einen Angriffsschutz als Premium-Feature, dank dem ihr komplett geschützt seid.

Übrigens: Als Anfänger seid ihr in Tentlan für fünf Tage oder bis zum Erreichen von 2400 Punkten automatisch vor Angriffen feindlicher Spieler geschützt – es sei denn, ihr attackiert zuvor selber jemanden. Wenn euch in dem kostenlosen Online-Spiel ein stärkerer Spieler angreift und besiegt, seid ihr für zwölf Stunden davor geschützt, dass derselbe euch nochmal in die Mangel nimmt. Dazu muss die Punktedifferenz zwischen euch beiden aber mindestens 25 Prozent betragen, ihr dürft nicht inaktiv sein und euren Gegner während der zwölf Stunden nicht attackieren, denn sonst verfällt der Schutz.

Quelle: Spiel/Webseite

Top Online Spiele

Swords of Legends Online
(3)
Wartime Browsergame
(130)
WorldofChaos_teaser
(41)
World of Tanks
(4298)
Conqueror’s Blade
(34)