Wissenswertes zur Nachbarschaftshilfe

Nachbarn sind wichtig. Nicht nur, um Geschenke, sondern auch, wertvolle Tipps und Tricks in Royal Story zu erfahren.

Royal Story

In vielen Browsergames gibt es eine Funktion, die es euch ermöglicht, mit anderen Mitspielern als Freunden oder eben Nachbarn zu interagieren. In Royal Story hat dieses Feature der Gemeinschaftsnachbarn ein paar Eigenschaften, die ihr so bei anderen Online-Spielen nicht findet.

Nur Fremde werden Gemeinschaftsnachbarn

Community-Nachbarn, wie sie auch in dem Aufbauspiel heißen, laufen unabhängig von euren Freunden auf Facebook und Co. Das bedeutet: Fügt ihr sie im Spiel hinzu, sind sie nicht automatisch auch auf der sozialen Plattform eure Freunde und es werden euch nur Leute vorgeschlagen, die in Royal Story unterwegs sind, aber mit denen ihr nicht anderweitig (via Facebook zum Beispiel) befreundet seid.

Royal Story

Gemeinsam ist es doch am schönsten.

Über ein Pop-up-Fenster erhaltet ihr die Gelegenheit, weitere Nachbarn zu eurer Gemeinschaft hinzufügen. Von Level 20 an könnt ihr so bis zu 15 andere Spieler in die Nachbarschaftsleiste aufnehmen, davor sind es demensprechend weniger.

Besuche in benachbarten Königreichen

Natürlich dürft ihr eure Gemeinschaftsnachbarn in Royal Story auch in ihren Reichen besuchen. Alles, was ihr dort dann macht, hat aber keinen Einfluss auf das Spiel des Besitzers. Das gilt auch andersherum: Wenn euch jemand besucht, werdet ihr davon ebenfalls nichts mitbekommen. Ihr könnt eure Nachbarn in eurem Königreich nicht sehen, auch nicht ihre Aktionen.

Was hingegen auf jeden Fall Auswirkungen hat, sind Anfragen. Mittels Postsystem chattet ihr gemeinsam, tauscht euch aus und helft euch gegenseitig, wenn nötig. Die Geschenke stärken das Band der gemeinsamen Nachbarschaft und machen Royal Story erst zu dem liebenswerten Spiel, dass es für viele ist.

Quelle: FunPlus

Top Online Spiele

Sword of Legends
(5)
Stronghold Kingdoms
(350)
Onlineliga.de_teaser
(188)
WorldofChaos_teaser
(47)
World of Tanks
(4302)