Frischer Wind im Personenverkehr

Morgen gibt es ein dickes Update für Rail Nation mit neuen Passagierloks. Wir haben alle wichtigen Infos.

Rail Nation

Rail Nation

Morgen ist ein großer Tag für Rail Nation beziehungsweise dessen Fans. Das kostenlose Zugspiel erhält eines der wohl größten Updates des Jahres, das einige neue Inhalte mit sich bringt. Der Fokus liegt dabei auf den Stars des Browsergames: den Zügen. Was genau euch erwartet, fassen wir in diesem Artikel zusammen.

Sechs neue Passagierloks

Im Jahr 2017 haben Entwickler Bright Future und Publisher Travian Games einige Umfragen durchgeführt. Das Thema dabei: Welche neuen Passagierloks will die Community in Rail Nation sehen? Gesucht wurden Modelle für sämtliche Epochen, die ihr in dem Aufbauspiel in jeder Partie durchlauft. Am Ende standen sechs Lokomotiven fest, die ihren Weg in den Titel finden sollten. Morgen ist es endlich soweit, dass diese Fahrzeuge per Update in Rail Nation implementiert werden. 

Für jede Epoche wird es also eine neue Lok geben, die für den Transport von Personen geeignet ist. Den Anfang macht die New York Central Hudson. Diese Serie wurde zwischen 1927 und 1938 gebaut. Insgesamt entstanden dabei 275 Loks, die eine Maximalgeschwindigkeit von mindestens 153 Kilometern pro Stunde erreichten. Bis 1956 waren die letzten NYC Hudsons im Einsatz, Ende der Fünfzigerjahre wurden sie aber allesamt verschrottet.

Rail Nation - NYC Hudson

Die NCY Hudson ist die erste der neuen Loks, die ihr in einer frisch gestarteten Partie freischalten könnt.

Der Neuzugang in der zweiten Epoche von Rail Nation ist die SP-Klasse GS-4, die von der Southern Pacific Railroad zwischen 1941 und 1958 eingesetzt wurde. Sie wurde nicht nur für den Personen-, sondern auch Güterverkehr genutzt. In Rail Nation steht sie für Letzteres aber nicht zur Verfügung. Heute gibt es noch ein einziges Exemplar dieses Modells in Portland, Oregon.

Rail Nation - SP-Klasse GS-4

In Portland, Oregon befindet sich die letzte SP-Klasse GS-4.

In der dritten Epoche steht euch ab morgen die Green Diamond zur Verfügung. Sie wurde erstmals 1936 in Betrieb genommen und war die erste Stromlinienpassagierlok im US-Bundesstaat Illinois. Sie fuhr von Chicago nach St. Louis und blieb bis 1968 auf den Gleisen.

Rail Nation - Green Diamond

Woher der Name Green Diamond stammt, ist auf den ersten Blick zu erkennen.

In der vierten Epoche von Rail Nation kommt künftig die ALCO PA zum Einsatz, die zwischen 1946 und 1953 in Schenectady, New York gebaut wurde. Sie erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 188 km/h und wurde nicht nur in Nordamerika, sondern auch in Brasilien eingesetzt.

Rail Nation - ALCO PA

Die ALCO PA fuhr auch auf dem südamerikanischen Kontinent.

Die neue Lok in der fünften Epoche ist die LIMRV, die zu den Zügen mit Luftfahrtantrieb zählte. Damit waren besonders hohe Geschwindigkeiten möglich. Am 14. August 1974 knackte das Modell einen Weltrekord, indem es als erstes Schienenfahrzeug ein Tempo von 411,5 km/h erreichte. In den öffentlichen Verkehr hat es die LIMRV nie geschafft, daher ist sie schon was Besonderes in Rail Nation.

Rail Nation - LIMRV

Die LIMRV wurde lediglich auf einer Teststrecke eingesetzt. In Rail Nation befördert sie ab morgen aber ganz normale Fahrgäste.

Zu guter Letzt haben wir in Epoche 6 die Caravaggio. Ihren Namen verdankt sie dem berühmten italienischen Maler Michelangelo Merisi da Caravaggio und soll ihm huldigen. Die Lok ist ein Doppeldecker und wurde von Hitachi Rail Italy gebaut, einem Tochterunternehmen des japanischen Konzerns Hitachi.

Rail Nation - Caravaggio

Im Gegensatz zu den anderen neuen Loks stammt die Caravaggio nicht aus den USA, sondern aus Italien.

Mehr Auswahl und überarbeitete Forschungsbäume

Pro Epoche gibt es ab morgen in Rail Nation also zwei Passagierloks statt wie bislang nur eine einzige. Ihr müsst euch nicht stets für ein Modell entscheiden, sondern könnt beide in Betrieb nehmen, zumal sie jeweils andere Stärken haben. Dabei solltet ihr auf die Länge der Strecke und das Ausmaß der Wartezeiten achten.

Die sechs neuen Lokomotiven bringen frischen Wind in die Forschungsbäume von Rail Nation. Die Entwickler der Wirtschaftssimulation nutzen diese Gelegenheit und überarbeiten alle sechs. Die Forschungswege und -punktekosten wurden komplett neugestaltet. Travian Games und Bright Future versprechen, dass ihr wieder genau überlegen müsst, was ihr erforschen wollt.

Rail Nation - Alter und neuer Forschungsbaum aus Epoche 1

Links seht ihr den alten, rechts den neuen Forschungsbaum der ersten Epoche.

Neue Werte für alte Loks

Es gibt also neue Loks und überarbeitete Forschungsbäume. Doch das ist noch nicht alles, denn Bright Future packt auch alle alten Loks an und verpasst ihnen neue Attribute. Die Fahrzeuge weisen ab morgen also andere Geschwindigkeits-, Beschleunigungs-, Zugkraft- und Zuverlässigkeitswerte sowie Kosten auf. Die Entwickler sagen, dass es ihnen wichtig war, die Spielbalance in jeder Epoche von Rail Nation zu verbessern. Fortan soll es in allen sechs mindestens eine Lokomotive aus jeder Kategorie geben. Egal, in welcher Epoche ihr euch also befindet, ihr sollt stets Zugriff auf eine Lok für Kurz- und eine für Langstrecken, einen Sprinter, einen Allrounder, ein Zugkraftmonster und einen Dauerbrenner erhalten können. Sämtliche Vehikel sollen einen Zweck erfüllen, so dass ihr sie alle gut gebrauchen könnt.

Alles in allem klingt das Update sehr vielversprechend. Die sechs neuen Loks freizuschalten, dürfte sehr motivierend sein. Die überarbeiteten Forschungsbäume sowie Attribute der alten Fahrzeuge sorgen zudem für mehr Spieltiefe. Und dagegen ist ja nie etwas einzuwenden.

Top Online Spiele

jackpot.de_wwm_teaser_1290x726
(62)
Shakes&Fidget_demon_teaser
(432)
Grepolis
(516)
Tribal Wars 2
(157)
Tentlan - Azteken
(158)