Dreadnought: Spielweiter Reset setzt Fortschritte zurück

Mitte August hat der Berliner Entwickler Yager Development angekündigt, dass das Weltraum-Actiongame Dreadnought ein neues Fortschrittssystem erhalten wird. Ein konkretes Datum gibt es für das neue System noch nicht, die Macher gehen davon aus, die Implementierung Ende September durchzuführen. Die geplanten Änderungen werden so eingreifend sein, dass Yager gezwungen ist, einen spielweiten Reset durchzuführen. Etwaige Bonusitems und Bundles werden nach dem Wipe natürlich an die jeweiligen Spieler erneut ausgegeben. Erspielte Credits werden nicht ersetzt. Macht euch aber darauf gefasst, dass es zum Start der Open Beta einen weiteren Reset geben wird. Dieser soll nach aktuellen Planungen im Herbst stattfinden. Wer also bislang keinen Closed Beta Zugang hat, muss sich nicht mehr allzu lange gedulden, um in Dreadnought die Waffen sprechen zu lassen.

Der Reset des Spiels betrifft neben den bereits erwähnten Credits euren Rang als Kapitän, die gekauften/freigeschalteten Schiffsmodule, Shopkäufe, Premiumwährung und den Matchmaking-Rang. Gleiches steht euch bevor, wenn die offene Testphase beginnt. Die Zeit zwischen den beidem Wipes solltet ihr also nutzen, um Dinge zu testen oder zu kaufen, von denen ihr euch nicht sicher seid, ob sie für euch geeignet sind. Weitere Resets sind nach dem derzeitigen Stand nicht geplant, aber auch nicht ausgeschlossen.

Quelle: Offizielle Webseite

Top Online Spiele

Swords of Legends Online
(2)
Wartime Browsergame
(130)
WorldofChaos_teaser
(41)
World of Tanks
(4297)
Conqueror’s Blade
(34)