Versammelt die Seavengers!

Das neue Event in Seafight ist an die Superhelden von Marvel angelehnt. Wir verraten euch im Guide, wie es funktioniert.

Seafight - "Ozeanrächer"-Event

Man kann mit Sicherheit sagen, dass die Avengers von Marvel die bekanntesten Leinwandhelden des vergangenen Jahrzehnts sind. Mehr als 20 Filme, von denen jeder einzelne mehrere 100 Millionen US-Dollar eingespielt hat (manche sogar mehr als eine Milliarde), sprechen dafür. Da ist es kein Wunder, dass die Superhelden mittlerweile so viel popkulturellen Einfluss ausüben wie all die Jahrzehnte zuvor nicht, als sie hauptsächlich nur in Comicform eine Fangemeinde fanden. Das merkt man auch Seafight an. Was das kostenlose Piratenspiel mit Leuten wie Iron Man, Thor und Captain America zu tun hat? Nun, eigentlich nichts. Aber es ist ja nicht von der Hand zu weisen, dass das Event "Ozeanrächer – Das Endspiel" eine Hommage an sie ist.

Auf der Jagd

Heute geht der Spaß los. Das Event läuft bis zum 26. September um 12 Uhr mittags. Das ist angesichts dessen, was es alles für euch zu tun gibt, nicht gerade viel Zeit. Los geht es mit der Jagd auf drei Event-Schiffe auf den Karten 5 bis 45. Zunächst begegnet ihr Explosivschiffen und Zenitzeppelinen. Erstere trefft und versenkt ihr mit allen Arten von Munition, die es in Seafight gibt. Für die Zeppeline braucht ihr hingegen Elitemunition. Die ist auch nötig für die Smaragdräuber, die erst dann auftauchen, wenn ihr eine bestimmte Menge der beiden anderen Gegnertypen besiegt habt.

Jedes versenkte Event-Schiff bringt euch Belohnungen ein. Im Fall des Explosivschiffes erhaltet ihr abhängig davon, wie viel Schaden ihr verursacht habt, Erfahrungspunkte und "Uralte Wappen". Seid ihr der Spieler, der den meisten Schaden ausgeteilt hat, gibt es noch ein Wappen extra. Zenit-Zeppeline wiederum bringen euch Perlen ein und im Fall, dass ihr einem solchen Gefährt am meisten Schaden zugefügt habt, "Verfluchte Seelen" sowie mit etwas Glück Leuchtmunition, die besonders effektiv gegen die Event-Schiffe ist.

Besiegte Smaragdräuber in Seafight sind "Verfluchte Seelen" und Leuchtmunition sowie entweder Panzerbrechermunition oder Perlen wert, obendrein besteht die kleine Chance, noch "Strahlende Seelen" zu erhalten. Habt ihr am meisten Schaden ausgeteilt, erhaltet ihr Platons Münzen oder "Magische Wappen" und "Verfluchte Seelen", und wenn ihr den letzten Schuss abgegeben hat, der das Schiff final unter die Wasseroberfläche befördert hat, gibt es ebenfalls genannte Münzen.

Kampf gegen Tentakel

Die uralten Wappen sowie Platons Münzen benötigt ihr für die beiden Minispiele des aktuellen Events in Seafight. Erstere sind eure Eintrittstickets. Die liefert ihr bei Kapitän Rabenbart im sicheren Hafen ab, um spielen zu können. Mit jedem Durchgang steigt der Preis, sodass ihr ständig Jagd auf Explosivschiffe machen müsst. Mit den Münzen, die nach dem berühmten griechischen Philosophen benannt sind, lassen sich Helfer anheuern, die es euch erleichtern, die Minispiele zu meistern. Allerdings führt das auch dazu, dass ihr weniger Punkte sammelt und somit auch schlechter belohnt werdet. Die Helfer lassen sich auch mit Solons Münzen anwerben, die ihr aus Event-Kisten erhalten könnt.

Das erste Minispiel heißt "Ogygia". Es dreht sich um den Kampf zwischen den Sirenen und Calypso. Eure Aufgabe ist es, letztere zu vernichten. Das ist deshalb knifflig, weil die Meernymphe vier Tentakel hat, mit denen sie sich vor euren Angriffen schützt. Zudem greift sie euch mit ihnen an, wenn ihr ihnen zu nah kommt. Nach einiger Zeit beschwören die Sirenen Undine, die den Tentakeln reichlich Schaden zufügt. Sie bleibt aber nicht dauerhaft auf dem Schlachtfeld, sondern verschwindet nach kurzer Zeit wieder und kommt dann später zurück.

Noch mehr Tentakel

Das zweite Minispiel im "Ozeanrächer"-Event in Seafight namens "Die Lagune des Kraken" ist auch recht Tentakel-lastig. Klar, ihr kämpft hier ja auch, wie der Name es schon deutlich macht, gegen einen Kraken. Zunächst befinden sich auf der Karte aber nur drei Tentakel und eine Schnappschildkröte. Das Seeungeheuer taucht erst auf, wenn ihr eine der Gliedmaßen vernichtet habt. Es spielt eine Rolle, welchen Fangarm ihr besiegt habt, denn der Kraken legt eine von drei Verhaltensweisen an den Tag. Welche, ist eben davon abhängig, welchen Tentakel ihr ausgeschaltet habt.

Möglichkeit Nummer 1: Mit dem Monster erscheinen Helfer in mehreren Wellen, die auch dann noch anhalten, wenn der Kraken besiegt ist. Alternativ erscheinen vier weitere Tentakel, die ähnlich funktionieren wie die von Calypso im anderen Minispiel. Zusätzlich taucht Hindenlurch auf, ein NPC, der für euch die Gliedmaßen des Kraken in die Luft sprengt. Bei der dritten möglichen Verhaltensweise lässt euer Gegner Schadenszonen unter euch entstehen, aus denen ihr schnellstmöglich entkommen solltet, wenn ihr nicht wollt, dass eure Lebensenergie rapide abnimmt.

Übrigens: Beide Minispiele des "Ozeanrächer"-Events in Seafight gibt es als Trainingsvariante. In der lassen sich zwar keine Belohnungen erspielen, aber dafür kostet sie euch nichts.

Die Macht der Naturelemente

Die Minispiele bringen euch "Magische Wappen" ein, die ihr wiederum für die beiden Gruppenkarten des Events in Seafight benötigt. Davon gibt es zwei Stück. Auf der ersten kämpft ihr zu fünft gegen Golemschiffe. Um Zugang zu erhalten, müsst ihr zuvor einmal die Nesaia-Karte erfolgreich abgeschlossen haben. 

Jeder Spieler wählt zu Beginn eine Rolle, also Heiler, Damage Dealer oder Tank. Die gegnerischen Schiffe gibt es in drei Ausführungen (kleine, mittlere und große) und jede einzelne davon nochmal in vier unterschiedlichen Farbvarianten. Letztere entsprechen den vier Elementen Luft, Feuer, Erde und Wasser. Am Anfang finden sich auf der Karte vier große Golemschiffe, eines für jedes Element. Vernichtet ihr eines von ihnen, erscheinen zwei mittlere Schiffe desselben Elements und jedes, das ihr von denen besiegt, lässt drei kleine erscheinen. Um die Golemschiffe zu besiegen, verwendet ihr am besten Elementarmunition: Ignismunition ist effektiv gegen Wassergolems, Aermunition gegen Erdgolems, Aquamunition gegen Feuergolems und Terramunition gegen Luftgolems. Um die Karte abzuschließen, müsst ihr alle Gegner vernichten.

Die maritimen Kollegen der Avengers

Die zweite aktuelle Event-Gruppen-Map in Seafight heißt "Ende der Ozeanrächer" und hier kommen wir dann auch zu der Avengers-Hommage: Genau wie im Fall der Golemkarte müsst ihr euch zunächst für eine der Rollen entscheiden. Ihr landet dann auf einer Karte mit sechs Portalen. Nur drei davon dürft ihr öffnen und nutzen. Sie führen euch jeweils auf eine weitere Map, auf der ihr einerseits auf diverse Gegner trefft, andererseits auf einen der Seavengers. Habt ihr alle Feinde besiegt, könnt ihr den Helden rekrutieren. Dabei unterliegt ihr einem Zeitlimit: Der Zauber "Ozeanrächer, brecht auf!" wird auf euer Team von Zeit zu Zeit angewendet und ist das 20-mal geschehen, verlasst ihr automatisch die Karte und könnt den Seavenger nicht mehr rekrutieren.

Nach drei geöffneten Portalen (und hoffentlich drei angeworbenen Ozeanrächern) öffnet sich eine besondere Pforte, die euch auf die Karte "The Gauntlet" führt, wo ihr mit den Helden gegen den bösen Thanatos und seine vier Helfer kämpft.

Gute Leistungen werden gebührend belohnt

Für die Gruppenkarten und Minispiele des "Ozeanrächer"-Events in Seafight gibt es tägliche Ranglisten. Ihr müsst so viele Punkte sammeln, dass ihr in der Top 100 landet, um etwas zu abzustauben. Jenseits der Top 5 gewinnt ihr in allen Fällen "Strahlende Seelen", "Verfluchte Seelen" und Panzerbrechermunition. Für eine Platzierung in den Ranglisten für eine der Gruppenkarten kommen noch "Uralte Wappen" hinzu. Wollt ihr die auch für eure Leistungen in den Minispielen haben, müsst ihr es mindestens auf Platz 30 schaffen. 

Der wertvollste Preis ist das neue Schiffsdesign "Mjölnir", benannt nach Thors Hammer, das jeder Spieler erhält, der es in den Tages-Rankings einer Gruppenkarte in die Top 5 schafft. Es ist aber auch im In-Game-Shop erhältlich. Mit seinen Boni erhöht es den kritischen Schaden, die Trefferchance, den Reparaturwert und die Trefferpunkte, verringert aber auch die Geschwindigkeit.

Es gibt noch mehr

Neben all diesen Dingen hat das Event noch ein paar Kleinigkeiten zu bieten. Da wären zum einen Quests: Von Haus aus könnt ihr 13 normale und drei tägliche Aufträge angehen. Seid ihr in Seafight mindestens Level 25, kommen noch fünf weitere Missionen (vier normale und eine tägliche) hinzu. Questgeber sind Rex Harrington, Robin der Schiffsjunge, Clara Murray und Teresa Jones.

Dann gibt es die bereits erwähnten Event-Kisten, die zum Beispiel Leuchtmunition, Drachenfeuer sowie Simbi- und Legba-Amulette enthalten können. Außerdem findet ihr manchmal Schiffswracks, die ihr mit Harpunen beschießen könnt. Der Spieler, der am meisten Schaden verursacht, erhält Belohnungen. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Wracks. Die eine Sorte findet ihr auf den Karten 1 bis 30, die andere auf den Maps 31 bis 40. Beide bringen euch jeweils andere Beute ein.

Top Online Spiele

Swords of Legends Online
(2)
Wartime Browsergame
(130)
WorldofChaos_teaser
(41)
World of Tanks
(4297)
Conqueror’s Blade
(34)