Farmerama: Bahamarama 2.0 – Bananen, Affen und Tempel

Publisher Bigpoint hat die Tropeninsel Bahamarama im Browserspiel Farmerama nicht nur grafisch aufpoliert. Euch Spieler erwarten jede Menge Neuerungen. Damit ihr wisst, was auf der überarbeiteten Tropeninsel los ist, fassen wir alle wichtigen Fakten für euch zusammen.

Frisch aus dem Meer gefischt

Bevor wir zu den Fakten kommen, lohnt sich ein Blick aufs schicke Bahamarama:

Das aufgefrischte Bahamarama erwartet euch!

Der Weg zur Insel

Schön sieht’s aus. Doch wie kommt ein fleißiger Farmer eigentlich dorthin? Ganz einfach: Spieler ab Level 14 erhalten für jeden Stufenaufstieg Sternchen. Mit etwas Glück sahnt ihr Sterne auch am Farmwheel oder bei Quests ab. Sobald ihr genügend Sterne zusammenhabt, begebt ihr euch zum Baum der Weisheit und schaltet dort die Rune für Bahamarama frei. Anschließend klickt ihr aufs Schiff und schippert zur Insel.

Zugang zu Bahamarama gibt's nur über die Runen.

Cocktails schlürfen und sonnenbaden

Ihr habt gedacht, ihr könntet euch auf Bahamarama die Sonne auf den Bauch scheinen lassen? Tja, da liegt ihr falsch. Bahamarama dient euch viel mehr als eine Art Farmerweiterung. Auch dort baut ihr spezielle Pflanzen an und züchtet Tiere. Dafür benötigt ihr Tropenwasser – eine Tankfüllung mit 100 Einheiten kostet euch 200 Moospennys. Ausruhen ist dort nicht, denn habt ihr eure Pflanzen 24 Stunden nach der Reife immer noch nicht gepflückt, überwuchert Unkraut euer kostbares Gewächs.

Die Insel-Landkarte

Auf der Insel selbst findet ihr drei Funktionen vor. Zum einen die Plantage zum Bewirtschaften, zum anderen den antiken Affentempel sowie das Boot, mit dem ihr zur Hauptfarm zurückkommt. Befindet ihr euch zum ersten Mal auf der Plantage, steht euch ein 30x1er Feld zum Bewirtschaften zur Verfügung. Allerdings habt ihr die Möglichkeit, die Plantage zu vergrößern:

Vom kleinen Feld bis hin zum Riesen-Acker.

Daneben findet ihr außerdem Erntehelfer, Futtermühle, die Tiki-Bar sowie eine Scheune und einen Wassertank auf der Insel vor. Mehr Platz für weitere Pflanzen schafft ihr, indem ihr Bananen sammelt.

Goldene Bananen für den Farmer

Für jeden Levelaufstieg erhaltet ihr auf der Tropeninsel goldene Bananen, mit denen ihr neue Pflanzen, Ställe, Bäume und weitere Anbaufelder freischaltet. Wie viel Platz und welche Felder auf der Insel für euch bereitstehen, hängt also nicht direkt vom Level ab. Je Stufenaufstieg gibt’s 5 Bananen für euch, die ihr anschließend im antiken Affentempel eintauscht. Im Tempel selbst seht ihr verschiedene Statuen, diese gibt es für

  • Pflanzen
  • Flächen
  • Ställe
  • Bäume
  • Inselzucht

Insgesamt sind sieben Tempelkammern vorhanden, in jeder schaltet ihr nach und nach neue Dinge für eure Tropenfarm frei.

Vom Bananenpflücker zum Voodoo-Priester

200 Level hat Spielebetreiber Bigpoint auf Bahamarama für euch vorbereitet. Ihr startet als Bananenpflücker, werdet zwischenzeitlich zum Fledermaus-Mann oder der Palmen-Päpstin bis ihr das derzeit höchste Level erreicht und euch als Voodoo-Priester bezeichnen dürft. 200 Level klingen viel, der Aufstieg erfolgt jetzt aber deutlich schneller. Die „alte“ Stufe 10 entspricht dem aktuellen Level 52. Wenn ihr bereits auf Bahamarama fleißig wart, habt ihr nichts zu befürchten: Alle Dinge, die schon freigeschaltet sind, bleiben euch erhalten. Farmer ab Bahamarama-Level 27 bekommen zu all den bislang erspielten Dingen Bananen: Beispielsweise gibt’s bei Level 27 ganze 118 goldene Bananen, bei Level 33 sind es 130 Stück. Quelle: Forums des Spiels

Mehr zum Thema
Weitere Farmerama-Artikel

Top Online Spiele

River Combat
(142)
World of Tanks 2018
(491)
Tentlan - Azteken
(130)
League of Angels 3
(42)
DrakensangOnline
(369)