Rail Nation: Großes Update für USA-Szenario angekündigt

Das USA-Szenario von Rail Nation hängt "Steam over Europe" technisch betrachtet hinterher. Das soll sich bald ändern.

Update vom 02.03.2017: Mittlerweile könnt ihr das überarbeitete USA-Szenario für Rail Nation schon mal vorab ausprobieren. Jüngst wurde das Update auf den öffentlichen Testserver "PTR3" aufgespielt. Um die Neuerungen zu begutachten, loggt ihr euch einfach ins Spiel ein und wählt unter "Neuer Spielwelt beitreten" die Region "Öffentlicher Testserver (PTR)" aus.

Originalmeldung vom 16.01.2017: Der Publisher Travian Games hat ein neues Update für sein kostenloses Browserspiel Rail Nation angekündigt, das sich in erster Linie mit dem USA-Szenario befasst. Der Entwickler Bright Future nimmt daran große Änderungen vor. Am auffälligsten dürfte erst mal die neue Benutzeroberfläche sein. Dabei handelt es sich um das gleiche Interface, das ihr schon von „Steam over Europe“ kennt. Damit haben also beide Szenarien in Zukunft die gleichen Menüs.

Doch das ist längst nicht alles: Das Entwicklerteam führt einen komplett neuen Client ein, denn das USA-Szenario von Rail Nation ist aus technischer Sicht in vielen Aspekten veraltet. Das betrifft zum Beispiel die Server oder das System für Fahrpläne. Das soll in der jüngeren Vergangenheit dazu geführt haben, dass die neuen Updates nicht mehr mit der Client-Version des USA-Settings kompatibel gewesen seien. Aktuell müsse Bright Future jedes Mal, wenn das Team einen Fehler in Rail Nation findet und beheben will, zwei komplett unterschiedliche Updates entwickeln. Dank des neuen Clients werde es nicht mehr so umständlich für die Entwickler sein, Rail Nation zu aktualisieren.

Die Neuerungen für das USA-Szenario sind in erster Linie technischer Natur.

Die beiden Szenarien sollen also in technischer Hinsicht auf den gleichen Stand gebracht werden. Damit werde es auch in der Zukunft möglich sein, die USA-Karte in die Mobile-App von Rail Nation zu integrieren. Wann dieser Schritt erfolgen soll, haben Travian Games und Bright Future jedoch nicht gesagt.

Während technisch vieles am USA-Szenario verbessert wird und technische Features aus „Steam over Europe“ übernommen werden, bleibt spielerisch alles beim Alten. Nach wie vor wird es auf der USA-Karte keine Personentransporte, keine Häfen, keine Bürgermeister oder Präsidenten und auch nur zwei Regionen geben. Wann genau das Update erscheinen soll, ist nicht bekannt.

Quelle: offizielle Webseite

Top Online Spiele

Goodgame Empire - Oktoberfest
(1011)
Dragonborn
(123)
(28)
Dark War banner battle
(104)
World of Warships
(253)