Clash of Clans: Angriffstipps für Profis

Es gibt mehrere Gründe, warum man in Clash of Clans zum Angriff bläst. Der mit Abstand häufigste Grund ist ein Teil der gegnerischen Ressourcen: Gold, Elixier oder dunkles Elixier – oder alles gleichermaßen. Dann gibt es noch diejenigen Angreifer, die es auf Trophäen (Pokale) und damit auf einen höheren Platz in der Rangliste abgesehen haben. Den besten Clans beispielsweise winken immer wieder ein Batzen gratis Juwelen. Ähnlich verhält es sich im Clankrieg, wo ebenfalls die Jagd auf Sterne im Vordergrund steht. Bevor ihr euch blindlings ins Gewusel stürzt, solltet ihr euch vorab überlegen, worauf ihr es hauptsächlich abgesehen habt und eure Armee dementsprechend zusammenstellen.

Angriffstipp 1: Vorbereitung

Alles platt machen ist das Ziel? Dann denkt euch bei der Truppenzusammenstellung eine Strategie aus, mit der ihr plant anzugreifen. Zauberer und Riesen sind viel effektiver mit einer Heilmöglichkeit in der Hinterhand, Bogenschützen brauchen den fliegenden Heiler eher weniger. Massig Ballons sind viel wirkungsvoller, wenn ihr etwas vorausschickt, das das Feuer auf sich zieht. Drachen kommen mit Wutzauber gut und Goblins drehen erst dann voll auf, wenn sie freie Bahn haben. Ein planlos zusammengewürfelter Haufen ohne passende Zauberunterstützung macht den Drei-Sterne-Sieg viel schwieriger.

Barbaren oder Bogenschützen? Am besten beides!

Wollt ihr schnell viel Gold und Elixier erbeuten? Dann sind eure stärksten Einheiten nicht immer die beste Wahl, da Drachen, Magier und Co. ziemlich lange in der Ausbildung brauchen. Eine Kombination aus (hochgelevelten) Barbaren, Bogenschützen und Goblins als billige und schnell aufstellbare Angriffstruppe ist mitunter noch effektiver. Natürlich werdet ihr dann nur schwer an stark eingemauerte Ressourcen gelangen, aber oft lohnt sich schon ein Angriff auf wenig geschützte Minen und Sammler, um mit Gewinn nach Hause zu gehen. Bietet sich ein Mörser als Ziel an, sind auch ein paar Blitzzauber zum Ausschalten gut platzierter Verteidigungsanlagen Gold … ähhh Elixier wert.

Angriffsptipp 2: Wahl des Gegners

Lohnt sich ein Angriff überhaupt? Das ist die wichtigste Frage, die nicht nur mit einem Schielen auf die Ressourcenanzeige am linken Bildschirmrand beantwortet werden kann. Klar, wenn ihr mit einem ganzen Drachenhort und Wutzaubern ausgestattet seid, ist ein Ziel Rathausstufe 6 mit halbvollen Lagern pure Zeitverschwendung. Beim nächsten wiederum können die Lager gut bewacht und leer sein, dafür die abseits gelegenen Minen voll: Da lohnt sich auch ein Abstecher mit ein paar Goblins ohne große Streitmacht. Viel Gestrüpp, Juwelenkisten und Bäume weisen zusätzlich auf einen Gegner hin, der längere Zeit nicht mehr online war. Scheut euch nicht davor, so lange zu suchen, bis das passende Ziel erscheint. Es kommt generell auf das Verhältnis Aufwand/Beute an, zumindest wenn ihr es auf viele Ressourcen abgesehen habt.

Achtet bei der Wahl auch darauf, welche Gegenwehr euch im Angriffsfall erwartet. Ein Indiz ist neben dem Level des Rathauses natürlich die Verteidigung! Starke Mauern und ausgebaute Abwehranlagen können auch gegen einen Spieler mit geringerer Rathausstufe zum Desaster führen. Andererseits zeugen niedrige Mauern und Schwachstellen davon, dass es sich hierbei um leicht verdiente Beute handeln könnte. Darüber hinaus sind viele Gräber offenkundig Zeitzeugen vergangener Angriffe: Euer potenzielles Ziel hat also höchstwahrscheinlich bereits ausgelöste Fallen an dieser Stelle nicht mehr reaktiviert. Wenn ihr in Clash of Clans Angriff um Angriff startet, entwickelt ihr ein Gefühl dafür, wann ihr besser passt und welches Ziel einen Jackpot darstellt, den ihr nur noch mitnehmen müsst. Obwohl selbst erfahrene Spieler in Clash of Clans nicht vor Überraschungen gefeit sind:

Angriffstipp 3: Clanburgverstärkungen

Nicht zuletzt ist es ratsam im Hinterkopf zu behalten, dass sich in der gegnerischen Clanburg ein Verteidigungstrupp einquartiert haben könnte, der die zurechtgelegte Angriffsstrategie ordentlich durcheinander wirbeln kann. Schaut deshalb besser zu Beginn nach, ob eine Clanburg am Start ist und ob jemand zu Hause ist, ein Barbar reicht ja meistens schon. Sollten viele Bogenschützen und Magier auftauchen, kann ein zugegeben teurer Blitzzaubereinsatz schnell für Ruhe sorgen. Wenn auf halber Strecke plötzlich ein Drache aus der Burg aufsteigt und ihr keine Anti-Lufteinheiten mehr parat habt, solltet ihr euren Stich bereits gemacht haben oder Katz und Maus spielen. Generell, aber lohnt es sich vor allem in Clankriegen, Verstärkungen herauszulocken und auszuschalten, bevor der eigentliche Angriff startet.

Auf die Mischung kommt's oft an.

Quelle: Spiel

Top Online Spiele

Goodgame Empire - Oktoberfest
(1012)
Dragonborn
(124)
(28)
Dark War banner battle
(104)
World of Warships
(253)